Totale Mondfinsternis
Sonderveranstaltung

Beschreibung

Es ist ein faszinierendes Erlebnis: Plötzlich wird der Vollmond dunkler und dunkler. Im Laufe der Zeit kann man den wandernden Erdschatten auf der Mondoberfläche beobachten. Zum Zeitpunkt der totalen Verfinsterung erscheint uns der Mond merklich dunkler und leuchtet in einem rötlich-braunen Licht, welches für solche Finsternisse typisch ist. Nach einiger Zeit wiederholt sich das Ganze in umgekehrter Reihenfolge, bis sich der Mond wieder in alter Form zeigt.

Am Abend des 27. Juli tritt der Mond in den Schatten der Erde ein - zur besten Beobachtungszeit können Sie dieses seltene Himmelsschauspiel gut beobachten. Gegen 21.00 Uhr geht unser Begleiter teilweise verfinstert im Osten auf. Aus diesem Anlass ist auch die Sternwarte geöffnet. Unsere Sonderveranstaltung beginnt um 20.30 Uhr mit einem Einführungsvortrag, bei klarem Himmel können Sie die Finsternis anschließend durch die Geräte auf der Dachplattform beobachten.

Die Finsternis erreicht ihr Maximum um 22.22Uhr, die totale Phase endet um 23.13 Uhr. Wenn der Mond den Kernschatten der Erde um 0.19 Uhr verlässt, erscheint der Erdtrabant wieder normal. Wenn der verfinsterte Mond am Himmel steht, wird er voraussichtlich nicht vollständig unsichtbar sein, sondern eher schwach rötlich erscheinen. Dieser Effekt kommt daher, dass die Erdatmosphäre lichtbrechend wirkt und ähnlich einer Linse noch Licht auf den Mond umlenkt. Die rötliche Färbung ist ein Maß für den Grad der Verschmutzung unserer Luft: Je röter und heller der Mond bei einer Finsternis erscheint, desto schmutziger ist unsere Atmosphäre.

» Bei Facebook teilnehmen

Details

Datum: Freitag, 27.07.2018
Uhrzeit: 20:30 - 00:00 Uhr

Ort: Sternwarte

Tickets für diese Veranstaltung sind ausschließlich an der Abendkasse erhältlich.

Eintritt: frei

Die Veranstaltung findet nur bei klarem Himmel statt.
Online-Kalender-Service – Ein Produkt von medialines Online-Systeme
Facebook ⋅ Twitter ⋅ INTERN ⋅ IMPRESSUM ⋅ DATENSCHUTZ ⋅ © 2018