Drama um Andromeda
öffentliche Führung
Schon im Altertum waren die Menschen fasziniert von den tausenden funkelnden Lichtpünktchen am Nachthimmel, die wir Sterne nennen. Bereits damals erkannten die ersten Naturforscher Unterschiede zwischen den verschiedenen Himmelskörpern. Die Sterne - scheinbar willkürlich über den Himmel verteilt - bilden ein heilloses Durcheinander. Um ein wenig Ordnung in die Welt der Sterne zur bringen, hat man markante Sternformationen schon früh zu Sternbildern zusammengefasst. Je nach Kulturkreis trugen sie Namen von Göttern, Helden oder Sagengestalten, die zum Teil bis heute überliefert sind. Heute kennen wir 88 international anerkannte Sternbilder. Viele von Ihnen tragen noch heute die Namen aus Jahrtausende alten Überlieferungen. Erfahren Sie mehr über die Sagen und Mythen, die hinter den Sternbildbezeichnungen stehen und werfen Sie auch einen Blick in moderne Sternatlanten. Anhand einer drehbaren Sternkarte erläutern wir Ihnen die Grundlagen der Orientierung am Himmel zunächst in der Theorie, um diese dann bei geeigneter Wetterlage auch praktisch auf der Sternwartenplattform anzuwenden.
Datum: Mittwoch, 31.08.2022
Uhrzeit: 21:00 - 23:00 Uhr

Ort: Sternwarte

TICKET KAUFEN (VVK)
Gekaufte Eintrittskarten können nicht zurück gegeben werden.
Tickets für diese Veranstaltung sind nur online erhältlich.
Begrenzte Platzzahl, solange der Vorrat reicht.

Eintritt: Erwachsene 6 Euro, Ermäßigt 4 Euro.

Die Führung dauert etwa eineinhalb Stunden und findet wetterunabhängig statt.

Bei unseren Veranstaltungen gilt "3G":
Geimpft / Genesen / Getestet
Tickets sind ausschließlich online erhältlich (Vorverkauf aufgrund begrenzter Teilnehmerzahl).

Im Gebäude müssen Sie eine FFP2-Maske tragen.
Zu anderen Gästen sind min. 1,5m Abstand einzuhalten.
Der Veranstaltung liegen die Vorgaben der Corona-Verordnung des Landes Baden-Württemberg zugrunde. Entscheidend, welche Art von Nachweis zur Teilnahme berechtigt, ist der Tag der Veranstaltung. Bitte informieren Sie sich entsprechend.

- Teilnahme an der Veranstaltung nur für geimpfte/genesene/getestete Personen (3G), Ausnahmen:
  • Schülerinnen oder Schüler bis einschließlich 17 Jahre müssen keinen Testnachweis vorlegen. Da sie regelhaft drei Mal pro Woche in der Schule getestet werden, reicht die Vorlage des Schülerausweises, oder eines sonstigen schriftlichen Nachweises der Schule. Schülerinnen und Schüler sind in der Alarmstufe ebenfalls von 2G beziehungsweise 2G+ ausgenommen.
  • Kinder bis einschließlich 5 Jahre und Kinder, die noch nicht eingeschult sind, sind generell in allen Stufen von der Testpflicht bzw. dem Zutritts- und Teilnahmeverbot ausgenommen.
- Die Genesenen-, Test- oder Impfnachweise müssen elektronisch auslesbar sein.
- Wir müssen die Angaben mit einem amtlichen Ausweisdokument abgleichen, bitte halten Sie am Eingang Ihren Ausweis bereit.
- Bei typischen COVID-19-Symptomen gilt weiterhin für alle Personen ein generelles Zutritts- und Teilnahmeverbot.

Stand: 25.02.2022

Icons made by Ayub Irawan, Phoenix Group, Octopocto and bqlqn from www.flaticon.com
Online-Kalender-Service – Ein Produkt von medialines Online-Systeme
INTERN ⋅ DATENSCHUTZ ⋅ IMPRESSUM ⋅ © 2022